Home / FAQ / Welche Risiken bringt ein EKG-Gerät mit sich?

Welche Risiken bringt ein EKG-Gerät mit sich?

Glücklicherweise ist eine Untersuchung mit dem EKG-Gerät komplett schmerzfrei und bringt keine weiteren Risiken oder Nebenwirkungen mit sich. Dies ist zumindest bei Langzeit- oder Ruhe-EKGs so. Ein sehr geringes und seltenes Risiko tritt beim Belastungs-EKG auf. Das können ein stechendes Gefühl in der Brust, stark erhöhter Blutdruck, Atemnot, und Schwindel sein. Die Untersuchung wird dann sofort abgebrochen. Außerdem dürfen Belastungs-EKGs sowieso nur durchgeführt werden, wenn der Patient in einer guten gesundheitlichen Verfassung ist. Ein Belastungs-EKG bei vorherigem Herzinfarkt oder hohem Blutdruck ist nicht empfehlenswert. Nachtragende gesundheitliche Schäden können auftreten und das Ergebnis des EKGs wird ebenso verfälscht. Dieses Risiko sollte kein Arzt eingehen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück